Sekt und Sektherstellung

 
 
Eine Spezialität unseres Hauses: Riesling-Jahrgangssekt

Die konsequente Anwendung der Flaschengärung nach dem traditionellen Verfahren (Champagner-Methode) ist durch nichts zu ersetzen.

Ausgesuchte Rieslingtrauben eines Jahrgangs aus unseren Steilhängen bürgen für den erlesenen Grundwein.

Dieser wird mit Hefe versetzt in die Original Sektflasche abgefüllt. Durch nun einsetzende Gärung entsteht Kohlensäure, die berühmten Perlen im Sekt.

Nach einer Reifezeit auf der Hefe von mind. 9 Monaten werden die Flaschen degorgiert, das heißt: der Sekt wird von der Hefe getrennt. Dies ist die edelste Art der Sektherstellung.

Sie verleiht dem Sekt den unvergleichlich weinigen Rieslingcharakter, einen feinen Schaum und ein langes Perlen im Glase.